100% unabhängiger webhosting vergleich

Vor und Nachteile von Shared Webhosting

Geschrieben von admin - Allgemein, Artikel - Keine Kommentare

Unter dem Begriff Shared Webhosting versteht man eine Form der Server-Bereitstellung, bei welcher sich viele verschiedene Kunden einen gemeinsamen Server teilen, um auf diesem ihre Webseiten und Online-Projekte zu betreiben. Diese Form des Webhostings gehört immer noch zu den verbreitetsten Formen, bietet allerdings sowohl echte Vor-, als auch Nachteile für die Kunden.

Die Vorteile des Shares Webhostings

Der wohl wichtigste Vorteil und der häufigste Grund für die Nutzung von Shared Webhosting ist der finanzielle Vorteil. Im Gegensatz zu den Kosten für einen eigenen Root-Server oder einen Managed-Server liegen die Kosten für die Pakete im Shared Webhosting oftmals um den Faktor 10 – 15 mal niedriger. Diese oftmals deutlich und spürbar geringeren Kosten erleichtetern nicht nur den Betrieb der eigenen Internetpräsenz, sondern erleichtern eine Monetarisierung der Webseite deutlich. Ein weiterer und nicht zu verachtender Vorteil liegt an der fehlenden Verantwortung für die Nutzer des Shared Webhosting. Ist der Server beschädigt oder reagiert nicht mehr, muss sich der Anbieter um eine Reparatur und einen angemessenen Ersatz kümmern, während sich die Nutzer darauf verlassen können, dass der gewünschte Service so schnell wie nur möglich wieder zur Verfügung steht. Durch diese Verantwortlichkeit des Hosters sorgt dieser darüber hinaus dafür, dass der Server stets auf dem neusten Stand und mit den entsprechenen Updates versorgt wird, so dass man sich hier als Nutzer eines solchen Shared Webhosting keine Gedanken um die Sicherheit der verwendeten Software machen muss. Besonders Anfängern im Bereich des Webhostings bietet eine solche Lösung darüber hinaus noch weitere, nicht zu verachtende Vorteile. Dadurch, dass der komplette Server vom Anbieter vorkonfiguriert wurde und für die Bedienung des eignen Webspace in der Regel eine einfache Weboberfläche zur Verfügung steht, muss sich der Kunde nicht mit den oftmals komplizierten Mechanismen eines Servers auseinander setzen und die Einstellungen für den Server sich selber erarbeiten. Der letzte Vorteil, welcher sich ebenfalls vor allem an Neulinge in diesem Bereich richtet, ist der hohe Komfort. Denn viele Anbieter von Shared Webhosting bieten Ihren Kunden nicht nur einen fertig konfigurierten Webspace, sondern auch eine Vielzahl von Funktionen wie Gästebücher oder Online-Shops an, welche sich schnell und leicht in die eigene Webpräsenz integrieren lassen.

Die Nachteile des Shared Webhosting

Bei allen Vorteilen bietet das Shared Webhosting dennoch auch einige Nachteile. So steigt die Gefahr durch die große Anzahl an Kunden auf dem Server natürlich spürbar an. Hat nur einer der anderen Kunden ein unsicheres Script auf dem Server, kann dieser komplett angreifbar sein, was dramatische Auswirkungen auf die eigene Webseite haben kann. Auch sind die Einschränkungen, welche viele Anbieter von Shared Webhosting-Lösungen ihren Kunden auferlegen ein echtes Hindernis für Menschen mit entsprechenden Kenntnissen und Wünschen. Eingeschränkter Speicherplatz, geringer Traffic und gesperrte und nicht zugelassene Scripte gehören hierbei leider zum Alltag. Da somit die Zugriffs- und Verwaltungsmöglichkeiten beim Shared Webhosting stark eingeschränkt sind, greifen versierte Nutzer hier eher zu anderen Lösungen, anstatt sich gemeinsam mit vielen anderen Kunden einen Server teilen zu müssen.

Bild: Linuxgeek

Kommentare sind geschlossen.